Bundesweite eSport-Schulmeisterschaft

Der bundesweite Computerspiel-Wettbewerb der Electronic Sports League (ESL) und des Deutschen SPIELEmuseum e.V. bietet allen Schülern die Möglichkeit, den deutschen Meistertitel für seine Schule zu holen.

Erstmals kämpfen die Schüler in einem Team- und einem Einzelwettbewerb um die begehrten Tickets zu den Finalspielen und den künstlerisch gestalteten Wanderpokal, den die Siegerschule ein ganzes Jahr ausstellen darf. Ab sofort können sich die Schüler für die Wettbewerbe unter www.schulmeisterschaft.de anmelden. Teilnahmeberechtigt sind alle Schüler ab zwölf Jahren. Die Medienpädagogen des Instituts für Computerspiel Spawnpoint unterstützen die Teilnehmer der eSport Schulmeisterschaft mit Ratschlägen und leisten Hilfestellung bei pädagogischen Fragen. Auf Wunsch spielender Lehrer sind nun auch Lehrerkräfte als aktive Teilnehmer zugelassen, um den Dialog zwischen Pädagogen und Schülern weiter zu fördern.

Was sind die eSport Schulmeisterschaft?
Bei dem bundesweiten Schulwettstreit treten Schüler als Team oder Einzelspieler für ihre Schule an und messen sich in drei verschiedenen Computerspielen mit Schülern anderer Schulen. Im Teamwettbewerb ermitteln die Teilnehmer in einer Online-Qualifikation die zwei besten Mannschaften, die in einer Finalveranstaltung den Deutschen Schulmeister im Computerspielen ermitteln. Neben dem Online-Spielbetrieb haben alle Schulmannschaften auf Offline-Turnieren eine weitere Möglichkeit, sich für das große Finale gegen die Finalisten der Online-Liga zu qualifizieren. In Einzelwettbewerben hingegen treten Schüler als Einzelspieler für ihre Schule an und kämpfen um die Möglichkeit, auf dem Finale de r ESL Pro Series den Titel für ihre Schule zu gewinnen.

Advertisements