ZDF: FTW geht weiter

Im August 2011 gab es einen ersten Vorgeschmack von „eSport im deutschen TV“, heute gab das ZDF bekannt, dass es in diesem Jahr weiter geht.

Ab dem  12. März 2012 zeigt ZDFkultur in seinem Gaming-Format „FTW – For The Win“ wieder Computerspiel-Wettkämpfe. Den Anfang macht das Counter-Strike 1.6-Finale der Intel Extreme Masters auf der Computermesse CeBIT in Hannover. Die Sendetermine:

Montag, 12. März – 23:15 bis 0:15 Uhr:
Finale in Counter-Strike 1.6 der Intel Extreme Masters

Samstag, 17. März – 14 bis 16 Uhr:
Finale in League of Legends und StarCraft 2 der Intel Extreme Masters

Moderiert wir die Sendung „FTW – For the Win“ von Viola Tensil und Colin Gäbel. Beim ehemaligen TV-Sender GIGA präsentierte Viola Tensil bereits in der Vergangenheit diverse Gaming-Formate, darunter „GIGAGames“, „Play“ und das von ihr konzipierte Magazin „Wiimotion“. Es folgten die Videospiel-Sendungen „PLAY“ und „Vorzocker“ sowie das Jugend-Wirtschaftsmagazin „Bizzybizz“. Darüber hinaus moderiert die 32-Jährige regelmäßig nationale und internationale Veranstaltungen. Colin Gäbel moderierte beim Sender GIGA erfolgreich neben „GIGAGames“ die Sendungen „360“ und das Kinomagazin „Screen“. Später folgten Pay-TV- und Internetformate wie „Play’d“, „Konami“ und „Uncut“ sowie aktuell „Vorzocker“ und „Cineclash“.

Insgesamt berichtet „FTW – For the Win“ 2012 von sieben Events der Electronic Sports League (ESL), darunter die Intel Extreme Masters Turniere im Oktober aus Guangzhou (China) und im November aus New York (USA). Zwischen den Sendeterminen versorgt die Redaktion die Community mit News und Reviews über ihr Blog unter http://ftw.zdf.de. Das ZDFkultur-Videospiel-Magazin „Pixelmacher“ mit Lukas Koch berichtet zudem jeweils montags ab 22.30 Uhr über die Gaming-Events.

Advertisements